Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieser E-Mail, dann klicken Sie bitte hier.
  Newsletter 04 / 2010 grafik
grafik
grafik spacer  

Mehr Flexibilität bei
Werkrealschule gefordert

Auf einer Landespressekonferenz forderten der FDP/DVP-Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Ulrich Rülke und die bildungspolitische Sprecherin Dr. Birgit Arnold das Kultusministerium zu mehr Flexibiliät bei der Umsetzung der Werkrealschule auf. Weiter berichteten die beiden FDP-Politiker über liberale Erfolge beim gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung und in der Ausbildung von Grundschullehrern. Mehr dazu: http://fdp-dvp-fraktion.de/aktuelles/pressemitteilung.php?id=1124

Einheimischer Holzmarkt unter Wettbewerbsdruck 

Der agrarpolitische Sprecher der FDP/DVP-Fraktion, Dr. Friedrich Bullinger, machte sich  im Landtag für den Einsatz von Holz in öffentlichen Bauten stark. Bullinger sagte dies vor dem Hintergrund der Veränderungen auf dem internationalen Holzmarkt, den die einheimischen Waldbesitzer massiv zu spüren bekommen. „Die Wettbewerbfähigkeit der Forstwirtschaft muss langfristig erhalten werden“, lautete das Fazit des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Mehr dazu: http://fdp-dvp-fraktion.de/aktuelles/pressemitteilung.php?id=1119

Kongress I: Viele Bürgermeister auf liberalem
Kommunalkongress 2010 

Ein Erfolg für die FDP/DVP-Fraktion war der diesjährige Kommunalkongress im Landtag, dem zahlreiche baden-württembergische Bürgermeister ihre Aufwartung machten. Unter dem Titel „Perspektiven der Finanzausstattung der Kommunen“ sprachen der Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Ulrich-Rülke, die finanzpolitische Sprecherin Heiderose Berroth, der rechtspolitische Sprecher Dr. Hans-Peter Wetzel und der sozialpolitische Sprecher Dr. Ulrich Noll. Als kommunale Experten referierten Bernd Aker (Stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Städtetags), Dietmar J. Herdes (Sozialdezernent des Landkreistags) und Johannes Stingl (Beigeordneter des Gemeindetags). Mehr dazu: http://fdp-dvp-fraktion.de/aktuelles/pressemitteilung.php?id=1122

Kongress II: Rülke und Pfister: Den Strukturwandel bewältigen

„Die Innovationskraft der baden-württembergischen Unternehmen ist die beste Voraussetzung, um den Strukturwandel in den nächsten Jahren zu bewältigen.“ Dies sagte der FDP/DVP-Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Ulrich Rülke auf dem liberalen Wirtschaftskongress im Landtag. Wirtschaftsminister Ernst Pfister betonte in seinem Vortrag, dass die liberale Fraktion und das Wirtschaftsministerium die dazu notwendige Stärkung des Dienstleistungsstandortes Baden-Württemberg zum „Top-Thema der Wirtschaftspolitik“ gemacht haben. Mehr dazu:  http://fdp-dvp-fraktion.de/aktuelles/pressemitteilung.php?id=1123

Kongress III: Foyer liberal: Mitwirkung der Eltern in Schule wichtig

Das Diskussionsforum „foyer liberal“ im Landtag beschäftigte sich unter dem Titel „Eltern und Schule“ mit der Frage, ob sogenannte Erziehungspartnerschaften zum Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler beitragen. Die bildungspolitische Sprecherin Dr. Birgit Arnold wies darauf hin, dass in den neuen Bildungsplänen die Mitwirkung der Eltern stärker berücksichtigt ist. Fraktionschef Dr. Hans-Ulrich Rülke sagte, dass die Mitarbeit der Eltern an den Schulen der FDP ein Anliegen sei und auch im Koalitionsvertrag festgehalten ist. Mehr dazu: http://fdp-dvp-fraktion.de/aktuelles/pressemitteilung.php?id=1121

FDP/DVP-Fraktion auf Arbeitsbesuch in der europäischen Hauptstadt

Ein Programm mit vielen Terminen hatte sich die FDP/DVP-Landtagsfraktion mit ihrem Vorsitzenden Dr. Hans-Ulrich Rülke an der Spitze für die Arbeitsreise nach Brüssel auferlegt. Einer der Höhepunkte war der Parlamentarische Abend in der baden-württembergischen Landesvertretung mit dem neuen EU-Kommissar Günther H. Oettinger, der Vize-Präsidentin des Europäischen Parlaments, Dr. Silvana Koch-Mehrin, und dem FDP-Europaabgeordneten Michael Theurer. Weiter kam es im Gebäude der Europäischen Kommission zu einem Treffen mit dem EU-Kommissar für Wirtschaft und Währung, Olli Rehn. Siehe dazu auch die Photos unter „flickr“ auf der Internetseite der FDP/DVP-Fraktion.

Nächstes Foyer liberal am Mittwoch, 28. April

Das nächste Foyer liberal findet am Mittwoch, 28. April 2010, ab 18.30 Uhr im Foyer des Landtags statt. Über das Thema „brain drain – brain gain“ – „Was tun, um kluge Köpfe im Land zu halten und ins Land zu holen?“ diskutieren unter anderen Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg und Prof. Dr. Hans-Peter Liebig, Rektor der Uni Hohenheim. Ins Thema führt der wissenschaftspolitische Sprecher Dietmar Bachmann ein. Anmeldung unter: http://www.fdp-dvp.de/docs/Einladung__foyer_liberal_brain_drain.pdf


Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Internetseite dafür angemeldet haben. Sollten Sie diesen Newsletter nicht mehr beziehen wollen, teilen Sie uns das bitte mit einer E-mail an newsletter@fdp-dvp-fraktion.de mit. Alternativ finden Sie auch einen Link zur Verwaltung Ihrer Einstellungen in der Benachrichtigungs-Email, die Sie bei der Anmeldung bekommen haben.

FDP/DVP - Landtagsfraktion - Konrad-Adenauer-Straße 12 - 70173 Stuttgart - Tel. 0711-2063-625 - Fax 0711-2063-610 - e-mail: post@fdp.landtag-bw.de web: www.fdp-dvp-fraktion.de

 

In dieser Ausgabe:


Mehr Flexibilität bei Werkrealschule gefordert


Einheimischer Holzmarkt unter Wettbewerbsdruck 


Kongress I: Viele Bürgermeister auf liberalem Kommunalkongress 2010 


Kongress II: Rülke und Pfister: Den Strukturwandel bewältigen


Kongress III: Foyer liberal: Mitwirkung der Eltern in Schule wichtig


FDP/DVP-Fraktion auf Arbeitsbesuch in der europäischen Hauptstadt


Nächstes Foyer liberal am Mittwoch, 28. April


spacer spacer

 

grafik
grafik
impressum grafik
grafik grafik grafik grafik grafik grafik grafik